Wandelwinde-Karten legen: alte Gedanken neu wahrnehmen

In der KraftquellenArbeit legen wir manchmal Bildkarten:
Wandelwinde-Karten (unter wandelwinde.de auch im www. )
Durch das Legen der Karten, auf denen Flechtband-Ornamente dargestellt sind, kann frischer Wind in alte Gedankenmeere kommen,
so dass unsere  kleine Jolle sich neu bewegen kann.
Wenn wir die Konversation mit uns selbst eröffnen, achtsam, meditativ, können Erkenntnisse sich aus uns selbst heraus entwickeln, wir können zu dem erwachen, was in uns und um uns herum ist und Neues kann plötzlich, glückhaft, sich einfinden.
Charles S. Peirce, der Philosoph und Pragmatiker, hat eine unwiderstehliche Einladung formuliert:

„Enter your skiff of musement,
push off into the lake of thought,
and leave the breath of heaven to swell your sail.
With your eyes open,
awake to what is about or within you,
and
open conversation with yourself:
For such is all meditation!“

Charles S. Peirce
DSC00376